JOURNAL



Ein Designer, der in Syrien alles durch den Krieg verloren hat und sich in München innerhalb von 4 Jahren mit eisernem Willen, harter Arbeit und großem Talent aus dem Nichts ein eigenes Haute Couture Label aufgebaut hat - mit eigenem Atelier im Glockenbachviertel Münchens. Das ist Mohamad Alhamod.

Eliev ist sein junges Modelabel und er möchte jetzt, da er seinen Traum verwirklicht hat, etwas zurückgeben:

Mit einer Crowdfunding-Kampagne will er die Produktion nach Jordanien verlegen, wo viele syrische Handwerkerinnen und Handwerker festsitzen, ohne Arbeit und Aussicht auf eine würdevolle Zukunft. Mit Eliev sollen sie ein faires Einkommen erhalten und die Möglichkeit, ihr Talent zu entfalten und ihre Kunst auszuüben. Eliev will die Modewelt revolutionieren und so transparent und fair mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgehen, wie kein anderes Modelabel.

Die Motivation dazu kommt von Mohamad Alhamods eigener Geschichte. Er selbst hat sein Modelabel, sein Unternehmen, sein Haus und sein Umfeld in Syrien verloren. Er weiß wie es ist, vor dem Nichts zu stehen – und will jetzt alles in seiner Macht liegende tun, um denen zu helfen, denen es jetzt immer noch so geht. Und das nicht mit Almosen – sondern mit der Möglichkeit stolzer Mitarbeiter in einem egalitären Unternehmen zu sein.


20 Ansichten0 Kommentare